Zum Vergrössern des Textes drücken Sie bitte folgende Tasten:
WIN: Strg und +
MAC: Apfel und +

Apfel bzw. Strg und 0 ergibt wieder den Normalzustand

Stücke

Theater ANU: Ovids Traum

Theater ANU: Ovids Traum ©Matthias Stephan
Bild 1 von 301

Donnerstag, 9. September 2021
ab 20.30 Uhr, Gelände Gartenschau,
Einlass ab 20 Uhr im 15-Minuten-Takt

 

Freitag, 10. September 2021
ab 20.30 Uhr, Gelände Gartenschau,
Einlass ab 20 Uhr im 15-Minuten-Takt

 

Samstag, 11. September 2021
ab 20.30 Uhr, Gelände Gartenschau,
Einlass ab 20 Uhr im 15-Minuten-Takt

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Es gibt weitere Zusatzveranstaltungen am 9., 10. und 11.9.21 um 21.15 Uhr, 21.30 Uhr und 21.45 Uhr
Zeitfenstertickets Zusatzveranstaltungen

Für drei Abende wird das Gelände der Gartenschau in Kaiserslautern zu einer magischen Traumwelt. Mit Lichtinstallationen, Soundcollagen, brennenden Schuhen und tanzenden Schatten verwandelt das Theater ANU die Anlage in einen Garten der Wandlungen – ein Fest für die Sinne. Tänzerinnen und Tänzer aus Spanien, Italien und Deutschland gehen dem 2000 Jahre alten Geheimnis der „Metamorphosen” des römischen Dichters Ovid auf die Spur: Warum verwandelt er seine Helden in Bäume, Vögel, Steine oder Sternenstaub? Die begehbare Traumwelt aus Licht und Klang wird in kleinen Gruppen erkundet, das Publikum wird durch den Parcours begleitet.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Treffpunkt ist der Haupteingang der Gartenschau Kaiserslautern. Erster Einlass um 20.00 h, danach jede weitere Viertelstunde bis 21.00 h. Bitte planen Sie zwei Stunden für Ihren Besuch ein und vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

 

Blaumeier-Atelier: Unfassbar

Blaumeier-Atelier: Unfassbar ©Marianne Menke
Bild 1 von 202

Samstag, 11. September 2021
14.00 Uhr, Wadgasserhof
17.00 Uhr, Wadgasserhof

 

Sonntag, 12. September 2021
13.30 Uhr, Wadgasserhof
16.30 Uhr, Wadgasserhof

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Ein bedeutender und gut gehüteter Wein-Schatz im Bremer Ratskeller wird von einer schrägen Schar windiger Gesellen heiß begehrt und hart umkämpft! Mit „Unfassbar“ hat das Blaumeier-Atelier ein neues Genre erschaffen: das Krimical. Ausgehend von der Legende, der zufolge ein reicher Chinese sich den Fasswein aus dem 17. Jahrhundert aneignen wollte, hat sich das Bremer Ensemble von Fernsehklassikern und Kino-Action-Krimis zu seiner neuen Produktion inspirieren lassen. In diesem komödiantischen Coup bewegen sich die Schauspieler*innen gekonnt zwischen unverblümten Dialogen, Sologesängen, Slapstick, Rap und Tanzeinlagen. Eigene Kompositionen und Bearbeitungen einschlägig bekannter Krimimelodien verführen das Publikum in einer Gaunergeschichte rund um den berühmten Rose-Wein aus dem Ratskeller.
 

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Danza Mobile: Sara y Manuel + Lost?

Danza Mobile: Sara y Manuel ©Ralf Henning
Bild 1 von 303

Samstag, 11. September 2021
14.00 Uhr, Hof Stiftskirche
17.30 Uhr, Hof Stiftskirche

 

Sonntag, 12. September 2021
14.00 Uhr, Hof Stiftskirche
17.30 Uhr, Hof Stiftskirche

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Danza Mobile ist das Urgestein des inklusiven Tanztheaters in Europa, nicht zuletzt durch den Kinohit „Me too – wer will schon normal sein?“ einem breiten Publikum bestens bekannt – und den Tanzbegeisterten bei ALLES MUSS RAUS! ohnehin. Für das diesjährige Festival hat Danza Mobile eigens und erstmalig zwei kurze Tanzduos kombiniert: „Sara y Manuel“, ein Stück ohne Titel, ein Stück ohne Thema, getragen von zwei ausserordentlichen Tänzer*innen, deren verschlungene Körper sich sehnen nach Distanz im Raum. Und „Lost?“, eine clowneske wie tänzerische Darbietung, die auf immer neue witzige Weise untersucht, ob der Körper nicht klüger ist als der Geist, und Worte überflüssig.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Hijinx Theatre: Grumpy Unicorns

Hijinx Theatre: Grumpy Unicorns ©Jorge Lizade
Bild 1 von 1kim

Samstag, 11. September 2021
14.30 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
17.30 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
 

Sonntag, 12. September 2021
14.30 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
17.30 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone

keine Zeitfensterticketbuchung notwendig

Einhörner sind so schön wie das Mondlicht, sie nehmen in unser aller märchenhafter Vorstellungswelt einen besonderen Platz ein, wir lieben sie – und jetzt stellt sich in Kaiserslautern heraus, dass es sie wirklich gibt! Und dass sie unentwegt zu meckern haben!

„Grumpy Unicorns“, mürrische Einhörner, sind genau das, was der Name verspricht. Bitte warm anziehen, vorsichtig sein, die seltsamen Wesen unbedingt ernstnehmen und aus der Ferne genießen: denn unsere vier Einhörner aus Cardiff sind in spektakuläre Kostüme gekleidet, in weißes Bikerleder, mit regenbogenfarbenen Mähnen, mit Fackeln und Quasten. Und sie haben tatsächlichen einen Recorder dabei, der mit originalen Kassetten bestückt ist!

Theater Thikwa: face to face

Theater Thikwa: face to face ©David Baltzer
Bild 1 von 304

Samstag, 11. September 2021
15.00 Uhr, Theodor-Zink-Museum
16.30 Uhr, Theodor-Zink-Museum
18.00 Uhr, Theodor-Zink-Museum
 

Sonntag, 12. September 2021
14.30 Uhr, Theodor-Zink-Museum
16.00 Uhr, Theodor-Zink-Museum
18.00 Uhr, Theodor-Zink-Museum

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Vier mal zwei Performer*innen, jeweils 15 Minuten Spielzeit – zusammen getackert zu einer sehr bunten Performance. Knackig kurz und voller Überraschungen. So geht die neue Thikwa-Reihe „face to face“. Das Thema der ersten Begegnungs-Runde sind „Gegensätze“. Ohne Regisseur*in treffen sich jeweils eine*r aus dem Thikwa-Ensemble mit einer Performer*in von außerhalb. Verbunden durch ein gemeinsames Thema. Es geht um Chaos und Ordnung, Leben und Tod. Ein Kleinklavier klimpert, es wird gerappt und Megafone stören die einträchtige Stille. Füllhorn oder Wundertüte – auf jeden Fall spannende Begegnungen mit Einsichten und Auswirkungen. Immer zwei Duos sind bei den sechs Terminen im Zink-Museum kombiniert, zumeist unterschiedlich, mehrmals kommen Pflicht.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

tanzbar_bremen: Blitzlichter

tanzbar_bremen: Blitzlichter ©Daniela Buchholz
Bild 1 von 207

Samstag, 11. September 2021
15.00 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
18.00 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
 

Sonntag, 12. September 2021
15.00 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone
18.00 Uhr, überraschend in der Fussgängerzone

keine Zeitfensterticketbuchung notwendig

Tänzerische Interventionen im Stadtraum. Eine Person steht gebückt, schaut Richtung Boden. Bald sind es zwei, dann viele. Und sie gehen los. Synchronisierte Körper suchen und versuchen. Und finden gemeinsame Impulse. Die Choreografie aus Richtungswechseln entsteht und verflüchtigt sich und transformiert in ein rhythmisches Netz aus Sprüngen und Gängen. Zuschauende Menschen mittendrin und drumherum. Der Stadtraum bekommt eine dynamische Seele, gemacht aus physischen Geflechten. Ein Platz wird kurz erobert, mit Bewegung gefüllt, durch Körper neu geformt. So schnell wie es entsteht, löst es sich wieder auf.

Circus Katoen: Grasshoppers

Circus Katoen: Grasshoppers ©Michiel Devijver
Bild 1 von 105

Samstag, 11. September 2021
15.00 Uhr, Hof Stiftskirche
18.30 Uhr, Hof Stiftskirche
 

Sonntag, 12. September 2021
15.00 Uhr, Hof Stiftskirche
18.30 Uhr, Hof Stiftskirche

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Bei ihrem letzten Auftritt bei ALLES MUSS RAUS! verhandelte Circus Katoen das Zusammenleben von Menschen und untersuchte, was geschieht, wenn zwei Personen plötzlich ihren Lebensraum teilen. In der brandneuen Inszenierung „Grasshoppers“ lotet das Duo das Verhältnis zwischen Mensch und Natur aus. In der Hauptrolle: eine Grassode, die aus ihrem natürlichen Umfeld herausgerissen, verwandelt, manipuliert und kontrolliert wird und ein ganz eigenes Leben entwickelt. Circus Katoen erzählt die Geschichte mit origineller Artistik und wunderschönem Sinn für Humor.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Les Grooms: La Baronnade

Les Grooms: La Baronnade ©Ralf Henning
Bild 1 von 206

Samstag, 11. September 2021
15.30 Uhr, Wadgasserhof
20.30 Uhr, Bühne Stiftsplatz
 

Sonntag, 12. September 2021
15.00 Uhr, Wadgasserhof
17.00 Uhr, Bühne Stiftsplatz

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets für Wadgasser Hof

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets für Bühne Stiftsplatz

Les Grooms, die Publikumslieblinge aus Frankreich sind zurück bei ALLES MUSS RAUS! Sie zeigen einmal mehr mit Witz und Charme, dass in jeder Seele ein großer Künstler oder eine große Künstlerin schlummert. Getarnt als normales Brassorchester ziehen sie durch die Gassen, bis aus heiterem Himmel zur musikalischen Straßenschlacht aufgerufen wird. Postboten, Kellner und Bankangestellte werden zu Stars der Straße, ganz normale Passanten singen im Chor, alte Frauen werfen ihre Gehhilfe beiseite und beginnen zu tanzen. Politessen vergessen ihre Pflicht und ergeben sich ganz dem Rhythmus. Ehe man sich versieht, wird der ganze Platz zum Freiluft-Opernhaus! Wenngleich dieses Mal mit Abstand.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Spot the Drop: Vorwürfe & Handgreiflichkeiten

Spot the Drop: Vorwürfe & Handgreiflichkeiten © Stefan Noelle
Bild 1 von 208

Samstag, 11. September 2021
16.00 Uhr, Bühne Stiftsplatz
18.00 Uhr, Bühne Stiftsplatz
 

Sonntag, 12. September 2021
16.00 Uhr, Bühne Stiftsplatz
18.00 Uhr, Bühne Stiftsplatz

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Der Große, der Kleine, die Klappstühle und das Handgepäck. In ihrer Show „Vorwürfe & Handgreiflichkeiten“ jonglieren die beiden sich durch ihre ganz eigene Welt. Bewaffnet mit Klappstühlen, Koffern, Taschen, Bällen und Keulen geben sie uns einen Einblick in ihr Leben, das bestimmt wird durch skurrile Rituale, meisterhafte Jonglage und Tanzmusik. Gespickt mit Hommagen an die Großen ihrer Kunst feiern sie ein Festival subtiler Komik und artistischer Meisterleistungen. Zwischen Old School und New School ihres Genres reißt diese Show alle von ihrer Sitzgelegenheit!
 

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

tanzbar_bremen: ZWOU

tanzbar_bremen: ZWOU ©Yolenn Mindt
Bild 1 von 109

Samstag, 11. September 2021
16.30 Uhr, Hof Stiftskirche
20.00 Uhr, Hof Stiftskirche
 

Sonntag, 12. September 2021
13.00 Uhr, Hof Stiftskirche
16.30 Uhr, Hof Stiftskirche

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Eine Tanzperformance im Zwischenraum von Ich und Du. Zwei im gleichen Raum. Wer wagt es, seine Grenze aufzuzeigen? Was bewirkt das und welche Formen erwachsen daraus? Wo treffen sie einander? Womit treffen sie einander? In ihrer, ihnen noch unbekannten Beziehung erkunden sie neugierig und suchend: Nähe und Distanz, Aktion und Reaktion, Ich und Du. Schutzlos, aber gewappnet, erzählt jeder von seiner Persönlichkeit und dem eigenen, unterschiedlichen Blickwinkel auf das Ganze. Lars Mindt und Adrian Wenzel, der eine ganz in Schwarz, der andere weiß gekleidet, verwandeln Dynamiken menschlichen Austauschs in ein Tanzduett voller Entdeckungen.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Jutta Reichelt: Blaumeier oder der Möglichkeitssinn

Jutta Reichelt: Blaumeier oder der Möglichkeitssinn ©Ralf Henning
Bild 1 von 110

Samstag, 11. September 2021
18.30 Uhr, Wadgasserhof
 

 

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets

Die Autorin Jutta Reichelt stellt in dieser Lesung ihr Buch „Blaumeier oder der Möglichkeitssinn“ vor. Das Buch ist eine Einladung, 22 Menschen kennenzulernen, die unterschiedlicher kaum sein könnten und die eins verbindet: Sie sind Blaumeier-Künstler*innen. Deswegen ist ein Buch, das von diesen Menschen erzählt, automatisch auch ein Buch über Kunst. Manche der vorgestellten Personen sind behindert, werden behindert durch Vorurteile und offene oder versteckte Diskriminierungen oder von schablonenhaften Vorstellungen und Klischees. Dieses Buch erzählt von dem, was möglich ist, wenn Menschen einen Raum finden, in dem sie andere Erfahrungen machen können mit sich selbst und mit anderen, in dem sie andere Rollen, andere Haltungen ausprobieren.

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.

Albers Ahoi!: Musik in Matrosenhosen

Albers Ahoj ©Fritz Jaenicke
Bild 1 von 111

Sonntag, 12. September 2021
17.30 Uhr, Wadgasserhof
19.30 Uhr, Bühne Stiftsplatz

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets für Wadgasserhof

zur Buchung von kostenlosen Zeitfenstertickets für Bühne Stiftsplatz

Diese Band macht mächtig Spaß und strotzt vor guter Laune! Mit Albers Ahoi! kommt frischer Wind aus dem Hafen Hamburgs. Das Quintett interpretiert in ungewöhnlicher Besetzung maritime Lieder von Hamburg bis Haiti, alte Gassenhauer und Chansons ganz neu. Die Gebrüder Wolf, Heidi Kabel und natürlich der Namensgeber Hans Albers sorgen für mitsingtaugliches Repertoire, immer garniert mit etwas Seemannsgarn. Raffinierte Gute-Laune-Musik zum Schunkeln, Lachen und Träume: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins, auf dem Stiftsplatz abends um halb acht!

Achtung! Einlass nur mit vorheriger Buchung eines kostenlosen Tickets unter https://ctz.kaiserslautern.de. Bitte vergessen Sie Ihre Mund-Nasen-Bedeckung für die Wegstrecken nicht, am Sitzplatz besteht keine Maskenpflicht.